Frühe intensive Förderung (FiF)

Frühe intensive Förderung (FiF) ist eine Maßnahme von Jugendhilfe und Förderschule für insgesamt 8 Mädchen und Jungen in der Schuleingangsphase, die

  • schulpflichtig, aber noch nicht schulfähig sind
  • ihr Verhalten unzureichend steuern können bzw. dies erwartungswidrig lenken
  • ihre Emotionen unkontrolliert ausleben
  • ihre Fähigkeiten nicht erkennen und nicht zielführend einsetzen können
  • Auffälligkeiten in verschiedenen Wahrnehmungsbereichen zeigen
  • grob- und feinmotorische Beeinträchtigungen aufweisen
  • Lernblockaden durch traumatisierte Erfahrungen zeigen
  • ein stark vermindertes Selbstwertgefühl haben – begleitet von Ängsten
  • ihre kindlichen Bedürfnisse bisher nicht ausleben konnten.

Frühe intensive Förderung (FiF) hilft den Jungen und Mädchen,

  • Sozialkompetenz zu erfahren und selbst zu entwickeln
  • Kontaktaufnahme angemessen zu entwickeln und zu stärken
  • ihre Gefühle in ihrer Vielfalt zu erleben, zu klären und zu verarbeiten
  • Fortschritte in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu erzielen
  • ihre Konzentration und Ausdauer zu stärken
  • zielgerichtet und strukturiert zu arbeiten
  • ihre Fein- und Grobmotorik sowie ihre Wahrnehmung weiterzuentwickeln
  • individuelle schulische Lernfortschritte zu erzielen
  • eine weitere schulische Perspektive zu erlangen.

In einem individuell gestalteten Förderrahmen erfahren die Kinder die Unterstützung, die sie zur Stärkung ihrer Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten benötigen, um so die Beeinträchtigungen auszugleichen und Anschluss an die Gleichaltrigen zu finden.

Frühe intensive Förderung (FiF) - Räume, Personen, Tagesstruktur

Die strukturierte und “vorbereitete” Umgebung bietet bis zu acht Kindern die Möglichkeit der Förderung.
Es stehen als Räumlichkeiten zur Verfügung:

  • ein klar gegliederter Lernraum mit Computerarbeitsplätzen
  • ein heilpädagogisches Spielzimmer
  • ein Bastel- und Malraum
  • ein Snoezelenraum
  • ein Tobe-, Bewegungsraum
  • eine kleine Essküche
  • außerdem: Turnhalle, Bällchenbad, Reitstall und Spielplatz

Frühe intensive Förderung (FiF) – Mitarbeiter sind

  • ein Sonderschullehrer
  • eine Heilpädagogin
  • einer Diplomsportlehrerin/Motopädagogin
  • eine Erzieherin
  • ein Musikpädagoge
  • eine Dipl. Psychologin als Bereichsleiterin

Das multiprofessionelle Team koordiniert und überprüft sein Handeln in wöchentlichen Teamsitzungen.


Suchbegriff eingeben:


CJG St. Antoniusschule

Blockhausstraße 7
51580 Reichshof-Eckenhagen
Tel. 02265 13-60
Fax 02265 13-66
st.antoniusschule~cjg-sjh.de

Alice Bisterfeld
Telefon: 02265 13-45
a.bisterfeld~cjg-sjh.de

 

 

Anne-Kathrin Weiß
Telefon: 02265 13-61
a.weiss~cjg-sjh.de

Flyer

Einen Flyer der Leistung können Sie hier herunterladen.